AlexaFeser_Bochum_(c)StefanClaus

Ein sonniger Samstag Abend in Bochum und eine sonnige und warme Stimmung in der Zeche Bochum, und das ist auch kein Wunder den Alexa Feser machte mit ihrer Tour zum aktuellen Album „Zwischen den Sekunden“ in Bochum halt.

Als um 20:15 Uhr ihre Bandmitglieder die Bühne betreten dauerte es auch nicht mehr lange bis die ersten Worte von Alexa aus den Lautsprechern kommen und alle gebannt auf die Bühne gucken und es kaum erwarten können Alexa zu sehen. Doch die quirlige Singer-Songwriterin kommt nicht wie gewohnt von hinten auf die Bühne, nein sie kommt die Treppe von der Empore durch das Publikum hinunter auf die Bühne. Und eines ist von der ersten Minute klar, Alexa liebt ihr Publikum und es war an dem Abend nicht das letzte mal, dass sie sich zum Publikum in den Innenraum gesellt. Denn Alexa weiß ganz genau was sie ihren Fans und allen anderen, die zu ihren Konzerten kommen und ihre Musik hören zu verdanken hat.

Es war ein Abend voller gegenseitigem Respekt und unendlicher Dankbarkeit. Und als Alexa mitbekam, dass ein junges Mädchen es wegen der extremen Wärme und teilweisen schlechten Luft in der Zeche sich nicht mehr auf den Beinen halte konnte erkundigte sie sich immer wieder nach ihrem jungen Fan, fragte das Publikum wie es ihnen ginge und bat darum doch die Lüftung etwas mehr auf zu drehen. Und so konnten die Fans zusammen mit Alexa einen durch und durch wunderbaren und perfekten Konzert-Abend mit einer noch wunderbareren und extrem sympathischen Alexa Feser genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.